Einfluss der Psyche auf die Sterilität

Es gibt nur wenige gute Studien zum Einfluss der Psyche auf den Erfolg der Kinderwunschbehandlung. Die früheren Aussagen von Experten sind ein Paradebeispiel dafür, wie aus Studien untergeordneter Qualität übertriebene Schlüsse gezogen wurden.

Wenn die Seele nein sagt…

Heute weiß man: Wer zusätzlich zur Sterilitätsbehandlung psychotherapeutische Unterstützung nutzt, hat eine deutlich höhere Schwangerschaftschance wie die Frau, die darauf verzichtet – und zwar ganz unabhängig davon, ob man ängstlich oder stimmungsbedrückt ist oder nicht.

Das ist die neue Datenlage, die eine aktuelle Übersicht der weltweit besten Studien gefunden hat.

Bei der Zusatzbehandlung geht es um unkomplizierte Bewältigungsstrategien, die man aktiv erlernt.


Wenn Sie noch mehr wissen wollen, können Sie sich kostenfrei und unverbindlich zum Service „Topwissen“ anmelden:

 »  Newsletter-Anmeldung

 

Empfehlen Sie diese Informationen...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someonePrint this page
Letzte Aktualisierung: 20. September 2017